Nahetal: Rundweg Bad Kreuznach – Rotenfels – Bad Münster am Stein-Ebernburg

Abwechslungsreiche Tour durch eine streckenweise wirklich spektakuläre Landschaft. Anfangs steil, dann leichter zu gehen, aber sehr lang, daher mittlerer Schwierigkeitsgrad. Weglänge 17 km, Gehzeit ca. 5 Stunden plus Pausen.

Die größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien befindet sich tatsächlich an der Nahe! Es ist der Rotenfels, der sich gut 200 m hoch auf 1200 m Länge zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg hinzieht. Diese Wanderung führt – mit einigen Steigungen durch den Kreuznacher Salinenwald – direkt an die Steilwandkante und bietet einen großartigen Blick aufs Nahetal.

Nahe Rotenfels © M. Joppich 2012

Nahe Rotenfels © M. Joppich 2012

netwalk_33_bad_kreuznach_002

Nahe-Rundweg über den Rotenfels (WPRM 004)

Am Ende des Schutzzaunes steht auf einem Felsvorsprung ein markantes Holzkreuz, darum herum einige Bänke, wo man eine aussichtsreiche Rast einlegen kann. Etwa hundert Meter vorher bietet sich bei Regenwetter auch ein – allerdings sehr kleines – Schutzhüttchen.

Noch ein weiterer Felsen prägt diese Rundwanderung, der imposante Rheingrafenstein, dem Bad Münster den „Stein“ in seinem Namen verdankt. Wer genügend Zeit und Kondition mitbringt, kann nach einer Nahe-Überfahrt mit einem handgezogenen Kahn und vielen steilen Treppen die Burgruine hoch oben auf dem Fels erklimmen. Weniger anstrengend ist ein Abstecher auf die Ebernburg im Ort selbst, kurz oberhalb der Mündung des Flüsschens Alsenz in die Nahe.

Von Bad Münster am Stein aus geht es gemütlich am Flussufer wieder zurück nach Bad Kreuznach, vorbei an den endlosen Salinen-Anlagen und zurück ins Kurviertel.

Anzeige

Region: Nahe/Soonwald, Bad Kreuznach, südwestlich von Bingen

Schwierigkeitsgrad: Eine zwar lange, aber überwiegend einfache begehbare Strecke auf gut befestigten Wege, nur anfangs einigen steile Anstiege auf schmalen, felsigen Pfaden. Weglänge 17 km, Anstiege ca. 350 Höhenmeter, Gehzeit ca. 5 Stunden plus Pausen.

Charakter: Sehr abwechslungsreiche Tour: Vom noblem Kurviertel und den sprudelnden Stromschnellen der Nahe stramm bergauf durch felsigen Wald bis an die Steilwand-Kante, vorbei an großartigen Aussichtspunkten, weiter durch Weinberge, Wiesen, Felder und Flussauen, durch das beschauliche Bad Münster am Stein mit seinen imposanten Burgen und schließlich über die idyllische Uferpromenade zurück ins Kurviertel Bad Kreuznach. Wegen der Länge der Tour, die sich auch kaum abkürzen lässt, und des steilen Aufstiegs am Anfang ist sie für den Winter weniger geeignet.

Ausgangspunkt: Bad Kreuznach Kurviertel, Treffpunkt z. B. am Restaurant „Brauwerk“, Saline Karlshalle 11, 55543 Bad Kreuznach.

Einkehren: ZahlreicheEinkehrmöglichkeiten in Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein, z. B. auf der Kauzenburg oder der Ebernburg.Empfehlung: Das coole „Brauwerk“, das im Sommer mit seinem schönen Biergarten punktet.

GPS-Track: als komprimierte Archivdatei (.rar): WPRM004 Nahe-Rundweg Bad Kreuznach Bad Münster am Stein
oder Download bei GPS-Tour.info

netwalk_33_bad_kreuznach_009

Nahe Bad Kreuznach © M. Joppich 2012

netwalk_33_bad_kreuznach_032

Nahe Rotenfels © M. Joppich 2012

Bad Kreuznach Salinen © M. Joppich 2012

Bad Kreuznach Salinen © M. Joppich 2012

Tourtipp WPRM 004: An der Nahe über den Rotenfels

3 thoughts on “Tourtipp WPRM 004: An der Nahe über den Rotenfels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *